Digitalisierung/Disruption – Ohne mich!?

Cover 69 wmfra

“Stell Dir vor es ist Krieg, und keiner geht hin.” Das geflügelte Wort des Dichters Carl Sandburg ist sicher vielen noch bekannt, wurde es doch von der Friedensbewegung in den letzten Jahrzehnten immer wieder hervorgeholt, um die Idee des Pazifismus radikal zu veranschaulichen. Den globalen Meta-Trend der Digitalisierung bzw. der daraus resultierenden Disruption von Branchen und Unternehmen mit Krieg zu vergleichen, fühlt sich falsch und vor allem politisch unkorrekt an.

Unübersehbar sind jedoch die Auswirkungen der technologischen Entwicklungen der letzten drei Jahrzehnte: Beginnend in den 80er Jahren mit dem Erfolg der Personal Computer und aufkommenden Vernetzung von Computern und Menschen in den 90ern, scheint im neuen Jahrtausend mit einer Vielzahl von Trends zu explodieren: von Social Media über Mobility zu Cloud Computing und Big Data kommen die großen Technologie-Trends in vielfältiger Verpackung daher. Anfangs belächelt und teilweise verspottet, werden bereits seit Jahren Konsumenten-orientierte Branchen wie Unterhaltung/Musik, Handel, Verlage und Medien aber nun immer schneller werdend in den Finanzsektor, die Industrie (4.0) und sogar die Landwirtschaft durch technologie-getriebene Unternehmen wie Apple, Google und Amazon durcheinander gewirbelt.

Was für den Konsumenten zunächst mal gut zu sein scheint – Produkte werden besser, billiger und vor allem benutzerfreundlicher – scheint für die Unternehmen und damit dem Arbeitsmarkt nicht ganz so toll zu sein. Jeden Monat hören wir neue Krisenmeldungen: Konzerne werden umgebaut, Werke werden geschlossen, Mitarbeiter gehen auf die Strasse und protestieren dagegen. 5.000, 10.000, 100.000 Entlassungen – wer bietet mehr? Und die Technik wird immer schneller weiterentwickelt. Wir hören immer öfter von Dingen wie Smart Machines, Robotern, Cognitive Computing und Künstlicher Intelligenz, aber alles scheint weit weg. Während “Internet of Things”, Machine2Machine-Kommunikation und Smart Home sich langsam aber sicher zu den nächsten großen Themen entwickeln, diskutieren wir hier in Deutschland noch eifrig über die Standardisierung von Industrie 4.0 und den Mindestlohn.

Wo soll das hinführen? Sind Arbeitsplätze und Rente sicher oder werden wir in wenigen Jahren bereits nachhaltige Veränderung von Gesellschaft und Arbeitswelt, oder gar wie einige Analysten befürchten, soziale Unruhen erleben? Können wir der Entwicklung überhaupt entkommen? Was können wir tun?

Wir freuen uns auf zwei tolle Sprecher zum Thema mit Doris Aschenbrenner (@aschenbrennerin), Informatikerin mit Schwerpunkt Robotik und Netzpolitische Sprecherin der Bayern SPD und Gunnar Sohn (@gsohn), Wirtschaftspublizist, Moderator, Blogger und Barcamper sowie einer anschliessenden Podiumsdiskussion, in der wir mit Euch über das Thema intensiv diskutieren möchten.

Mehr im Programm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentieren

“Design vs. Funktionalität” – der Abend als Video

Der komplette Abend des Webmontag 68 “Design vs. Funktionalität” steht jetzt auf YouTube zum Gucken bereit. Nach allem Feedback, was wir erhalten haben, haben die fünf Speaker gute Arbeit geleistet und die knapp 200 Zuschauer in der Brotfabrik vorzüglich informiert und unterhalten.

Wer nicht dabei war, kann sich jetzt selbst überzeugen. Viel Spaß dabei! :)

Veröffentlicht unter Webmontag | Kommentieren

Überragend!

Hallo Ihr Lieben!*

Mit über 200 Anmeldungen und fast ebenso vielen Besuchern war die 68. Ausgabe des Webmontags Frankfurt zum Schwerpunkthema “Design vs. Funktionalität” ein voller Erfolg. Euch allen daher vielen Dank für die lieben Glückwünsche und auch die zahlreichen Tweets.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sponsoren, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit | Kommentieren

Webmontag #68, Design vs. Funktionalität

Jua-kali-arc-welding-machine1small
(Bild via @afrigadget)

Ein selbstgebautes Schweißgerät in Kenia, das sicherlich keinen Designpreis gewinnen wird und auch keine Vorschriften zur Sicherheit am Arbeitsplatz erfüllt. Aber: es funktioniert. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Beim ersten Webmontag Frankfurt in 2015 am 9. Februar 2015 gehen wir der Frage nach, wie sich Design und Funktionalität während des Entwicklungsprozesses nicht ausschließen und gegenseitig die verfügbaren Ressourcen streitig machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentieren

Jahresabschluss mit Retrospektive, Ausblick und Super Retro

Zum Abschluss des Webmontag Frankfurt Jahres 2014 haben wir nicht nur einen Blick zurück auf das Jahr 2014 geworfen, sondern auch einen Blick nach vorne und euch ordentlich in die Retro Welt katapultiert. Super Retro – wie wir es genannt haben. Mit längst vergessenen technischen Superlativen (512 KB RAM), Text-Adventures, Netzwerk-Partys und synthetischen Tönen, die uns noch heute begeistern, haben wir uns von euch für 2014 verabschiedet.

Ein geekiges Dankeschön an die Sprecher mit ihren tollen Retro-Vorträgen und Ausflügen in die technische Vergangenheit.

Das ganze Webmontag Frankfurt Team (Jochen, Nic, Jens, Jan, Juergen, Johanna, Ali Pasha, Seb, Roland, Birgit, Heiko, Clemens, Astrid, Jörg, Dirk, Renate, Sven, Marvin, Andreas) bedankt sich ganz herzlich für eure Teilnahme und Treue in 2014 und freut sich mit euch auf den 68. Webmontag am 9. Februar 2015 zum Thema Design vs. Funktionalität und UX.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentieren

Tough love: 5 Gründe, warum wir Retro lieben.

Roland JX8P, in, sagen wir, angegriffenem Zustand

Neulich habe ich mir einen 30 Jahre alten Synthesizer gekauft. Eine Maschine, die auch ohne die Kratzer nicht besonders hübsch wäre und längst von Software für ein paar Euro rechts überholt wird. Eigentlich wollte ich sie nicht einmal, und Platz und Zeit habe ich auch nicht dafür. Aber was willst du tun, wenn es Liebe ist. Liebe? Moment mal…
Zum Super-Retro-WMFRA #67 am 8.12.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | 2 Kommentare

Webmontag #67, Super Retro WMFRA

Webmontag #67 - Super Retro

Am letzten Webmontag 2014 wird alles super. Von Super Mario bis Super Computer und Super JX werfen wir einen Blick zurück auf die Technik, Software und vor allem Computerspiele der vergangenen Jahrzehnte. Der Retroblick und die Nostalgie stärkt uns mit Leidenschaft in die Zukunft zu schauen. Außerdem werden wir einen Rückblick über die letzten elf Webmontags-Monate geben und mit euch teilen, was wir dabei gelernt haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert

Webmontag Frankfurt Gadgetnight beim dem Schwerpunktabend “Der Geist in der Maschine”

Webmontag Frankfurt #65, Schwerpunkt der Geist in der Maschine

Design: Knight + Jay

Termin

Los geht es am 13. Oktober 2014 um 19:30 Uhr in der Brotfabrik Frankfurt – Einlass ab 19:00 Uhr!

Schwerpunkt: Der Geist in der Maschine

Bereits 1940 hat der Science Fiction Autor Isaac Asimov Maschinen mit künstlichen Gehirnen als Roboter vorgestellt. In den Geschichten von Asimov werden Roboter-Gehirne so entworfen, dass die Roboter nichts anderes dürfen, als Menschen zu gehorchen, ohne Menschen zu verletzen. Knapp 75 Jahre später sind Roboter zum Teil immer noch Science Fiction… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Empty Your Pocket: Zeig uns deine Lieblingsgadgets!

Foto: Sharon Drummond, BY-NC-SA

Foto: Sharon Drummond, BY-NC-SA

Ihr kennt das bestimmt. Sobald man das Haus verlässt, um sich auf den Weg zur Arbeit oder vielleicht auf einem Treffen mit Freunden zu machen, darf der letzte prüfende Blick oder das Abtasten der Taschen nicht fehlen: Habe ich alles dabei? Handy, Kopfhörer, Ladekabel…

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert

Der “Risiken und Nebenwirkungen” Abend zum Nachgucken

Webmontag Frankfurt – Bei Risiken und Nebenwirkungen, 8. September 2014 – Das Gesundheitswesen war schon immer eine Branche, die von der technischen Entwicklung profitiert hat. Während in der Vergangenheit jedoch eher Fortschritte im Bereich der Server, Speichermedien, Schnittstellen und Netzwerke im Fokus standen, bricht nun auch zunehmende Konsumerisierung der letzten Jahre über das Gesundheitswesen herein und Healthcare-Apps, Dr. Google und Fitness-Tracker gehören zur Grundausstattung des Netzbürgers. Wie wirken sich Netz, Social Media, Apps und Mobility auf Patienten und Ärzte aus? Ist mHealth wirklich die Zukunft des Gesundheitswesens?

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert